„Willst Du recht haben oder glücklich sein? Beides zusammen geht nicht!“ Marshall B. Rosenberg

Die Kommunikation ist das wichtigste Instrument womit wir Menschen uns verständigen. Sie kann sehr schön und wärmend sein. Sie kann aber auch sehr kalt und verletzend sein.

Daraus resultiert: „Worte können wie Stahltüren oder wie offene Tore sein!“. Das liegt daran, weil wir uns nicht die Zeit nehmen zu erfahren, was in dem Anderen gerade lebendig ist oder was mein Gegenüber gerade braucht. Das heißt, wir sind nicht in der Position aktiv zu zuhören um zu erfahren, was der Andere gerade wirklich möchte! Dies führt häufig dazu, dass wir uns rechtfertigen, analysieren, entwerten, vergleichen und verurteilen. Die Konsequenz davon ist, dass wir Moral – urteilen. Das führt zu einer lebensentfremdeten Kommunikation und unser Gegenüber entfernt sich von uns und die Fronten verhärten sich. Mit der Haltung der lebensentfremdeten Kommunikation schaffen wir es nicht mehr eine Verbindung zum Gegenüber herzustellen. Daraus resultiert ein Schmelztiegel von Eskalation.

Daher ist es wichtig im Vorfeld mittels der gewaltfreien Kommunikation mit unserem Gegenüber in wertschätzender und empathischer Verbindung zu treten um eine verbale und oder körperliche Eskalation zu vermeiden. Die gewaltfreie Kommunikation ist ein wichtiges Instrument in der Deeskalation und Gewaltprävention.

Gewaltfreie Kommunikation ist eine Form des Umgangs miteinander, die den Kommunikationsfluss , der im Austausch von Informationen und im friedlichen Lösung von Konflikten notwendig ist, erleichtert. Der Fokus liegt dabei auf Werten und Bedürfnissen, die alle Menschen gemeinsam haben, und wir werden zu einem Sprachgebrauch angeregt, der Wohlwollen verstärkt.

Das 4 Schritte Model der gewaltfreien Kommunikation ist wie eine Weggablung an der man sich irgendwann auf dem Weg wieder trifft und sich verbindet. Es geht dabei zum einen in sich selber ein zu fühlen und zum anderen in mein Gegenüber. Die 4 Schritte (Beobachten,Gefühl, Bedürfnis, Bitten) helfen  kommunikatives Bewusstsein zu bekommen, für das, was in mir und in dem anderen gerade lebendig ist. Dabei geht es nicht darum ein starres Raster abzuarbeiten, sondern die 4 Schritte als gedanklichen roten Leitpfaden zu nehmen. Marshell B. Rosenberg ist der Gründer der gewaltfreien Kommunikation und ist international als Konflikt – Mediator bekannt.

Ziel der gewaltfreien Kommunikation ist es…

  • Gleichwertigkeit
  • Befriedigende Beziehung aufbauen und erhalten
  • Konflikte in Win-Win-Lösung wandeln
  • Erhöhung der Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit
  • Förderung von Eigenverantwortung und Motivation
  • Unsere Bedürfnisse erfüllen, ohne anderen Gewalt anzutun

 

Zielgruppen:

  • Pädagogen
  • Lehrer
  • Sozialarbeiter
  • Streetworker
  • Krankenschwester/-Pfleger
  • Altenpfleger/-innen
  • Heilerziehungspfleger
  • Erzieher
  • Feuerwehr und Rettungsdienst
  • Öffentliche Einrichtung wie ARGE ,Arbeitsam, Asylbehörde
  • Mitarbeiter im Asylheim
  • Mitarbeiter der Bahn
  • Polizei

 

Inhalte der Fortbildung:

  • Wut und Ärger das Gefühl hinter den Gefühl
  • Ärger als Denkfehler
  • 4 Schritte der Gewaltfreien Kommunikation
  • Macht der Empathie
  • 4 Ohrenmodel
  • Wolf vs. Giraffe
  • Der innere Ankläger
  • Einfühlung in mich selber und in den Anderen
  • Bedeutung der Amtssprache in unserer heutigen Zeit
  • Gruppenarbeiten und Rollenspiele mit Themen aus dem Alltag die uns begegnen
  • Gewaltfreie Kommunikation um Konflikte zu Lösen und lösungsorientiertes Handeln
  • Gewaltfreie Kommunikation mit Kunden

 

Kursort und Dauer der Fortbildung:

  • Dauer der Fortbildung richtig sich nach dem was Sie brauchen und was Sie sich von uns wünschen
  • Alle Fortbildungen sind Inhouse Fortbildung d.h. gerne kommen wir in Ihre Einrichtung/ Institution

 

Investition /Kosten der Fortbildung:

  • Das richtet sich ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen

 

Wichtiger Hinweis:

  • Gerne machen wir mit Ihnen ein Termin in Ihrer Einrichtung/ Institution und beraten Sie zu unseren Themen

 

 

Jetzt Angebot anfordern!