Unsere Fortbildungsangebot richtet sich an Institute, Organisationen, Kliniken, Feuerwehr, Rettungsdienste,Pflegeheime, sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und dem öffentlichen Dienst.

Folgende Fort-und Weiterbildungen bieten wir an…

  • Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg
  • humanistische Deeskalation

 

Mein Fortbildungsangebot richtet sich an….

  • Erzieher
  • Pflegende – Kliniken, Pflegeheimen, Einrichtung für Menschen mit Behinderung
  • Betreuung
  • Pädagogen
  • Lehrer
  • Sozialarbeiter
  • Feuerwehr und Rettungswesen
  • Öffentliche Einrichtung (Arbeitsamt, Arge, Sozialamt, Ausländerbehörde)
  • Mitarbeiter des Bahnverkehrs

 

Warum eine Fortbildung humanistische Deeskalation?

Überall da wo Menschen aufeinander treffen, kommt es zu Konflikten aufgrund von verschiedenen Haltungen, Meinungen oder Denkweisen. Je nach Situation können Konflikte entarten und daraus Gewalt entstehen.

Gerade Mitarbeiter der sozialen und helfenden  Berufsgruppen sind stark von verbaler und körperlicher Gewalt betroffen wie Pflegepersonal und Ärzte in Kliniken, Notaufnahmen, Rettungsdienst und Feuerweh. Pflegepersonal in Seniorenheimen und Mitarbeiter in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung berichten nicht selten, dass sie Gewalt erfahren haben.Aber auch in öffentlichen Einrichtung wie Arbeitsamt (ARGE ) oder Sozialamt kann es immer wieder zu Konflikten mit Klienten kommen.

Auslöser für solche Situation sind häufig Frustration, Ärger, Wut, Zorn über die allgemeine Lage in die der Eskalierende sich gerade befindet. Aber auch das Bestehen von psychiatrischen /neurologischen oder Suchterkrankungen .

Der Hauptauslöser für Gewalt ist Ärger. Kein anderes Gefühl ist mehr verantwortlich für Gewalt wie Ärger! Dieses Gefühl kombiniert mit  genannten Vorraussetzungen kann zu einer gefährlichen Situation für den Mitarbeiter zum Beispiel im Rettungsdienst oder im Büro werden.