Teilnehmer Aussagen über Seminare und Fortbildung

Teilnehmer Aussagen über Seminare und Fortbildung

Teilnehmer Aussagen über Seminare und Fortbildung

Louisa 20 Erzieherin

Meine Erfahrung mit Gewalt

 Ich habe Gewalt schon in einem sehr jungem Alter erfahren. Seit ich denken kann, bis ich ungefähr 15 oder 16 Jahre alt war, lag Gewalt schon fast an der Tagesordnung. Erst war es der Klapps auf den Po wegen Kleinigkeiten. Die Schläge wurden mit der Zeit dann immer fester bis dann auch Backpfeifen dazu kamen. Am schlimmsten war es als es vom Kindergarten in die Grundschule ging. Diese Phase zog sich dann auch ungefähr bis zur 10. Klasse hin. Ich konnte beispielsweise erst sehr spät die Uhr lesen. Dies war dann ein Grund dafür mich an den Tisch zu setzen und mir eine Küchenuhr vor die Nase zu stellen. Für jede falsche Uhrzeit die von mir genannt wurde (weil ich es ja noch nicht konnte), gab es dann einen Schlag auf den Hinterkopf. Wenn die Schulaufgaben nicht schnell genug erledigt waren, wurde man mit den Büchern geschlagen. Auch wenn man die Übungsaufgaben für die Mathearbeit nicht konnte, gab es Schläge und Schreierei. Dazu kam, dass man die Treppe runter gezogen wurde oder es wurden einem Gläser übergeschmissen und dabei gesagt, dass man es gar nicht wert sei zu existieren. So zog es sich durch die ganze Kindheit bis hin zur Jungendzeit, in der noch Mobbing dazu kam. Richtig umgehen konnte ich damit nie, weil die ,,Täter“ eine extrem wichtige Rolle in meinem Leben spielten und als Kind denkt man ja meistens: ,, Mama und Papa haben immer recht und wissen, was sie machen. Also mache ich irgendwas falsch.“Man wurde immer klein gehalten und es wurde gesagt, dass man nichts richtig machen würde. Als Kind konnte ich mich nicht richtig dagegen wehren und mein Sebstbewusstsein ist durch die ganze Sache bis heute nicht sehr groß. Deshalb ist es mir wichtig zu lernen, wie man sich in einer unangenehmen oder auch gefährlichen Situation richtig verhält und sich richtig wehrt. Vor allem wünsche ich mir aber ein gutes Selbstbild/Bewusstsein auf zu bauen. Seit dem ich die angebotenen Seminare bei der Deeskalations Akademie besuche, hat sich mein Selbstbewusstsein massiv gestärkt. Gerade die weise Kriegerin ist ein tolles bestärkendes Seminar. Christian ist mit seiner empathischen und wertschätzenden Art und weise einer der besten Referenten die ich kenne und freue mich auf weitere Seminare! Danke Chris das Du mir meinen Weg gezeigt hast!!!

 

Bernd 31 Bürofachangestellter

Als ich eines abends mit meinem Kollegen nach demTraining nach Hause ging, sah ich ich auf einer Brücke wie ein Mann eine Frau anschrie und massiv am Arm zog. Was auch nicht zu überhören war, dass er sie massivst beleidigte. Wir dachten uns ‚Ok, der Typ ist zwar kräftig aber wir sind zu zweit.‘ Also gingen wir mit einer gesunden Distanz auf den Mann zu und riefen „Stopp! Lassen sie die Frau in Ruhe!“. Sehr verblüfft stand der Mann vor uns und äußerte „Was wollt ihr beiden?“ Er hat uns zwar noch beleidigt aber letzt endlich ging er. Die Frau bedankte sich und nahm eine andere Richtung. Vor ca. einem Jahr hätte ich das nicht getan! Seitdem ich regelmässig die Seminare von Chris besuche, fühle ich mich besser und selbstbewusster. Auch die Gewaltfreie Kommunikation ist ein Modul was ich im privaten und im beruflichen nutze und spüre wie sich meine Beziehungen zu anderen Menschen verändert. In den Seminaren und Fortbildung zieht Christian die Leute in seinen Bann ich habe ert nicht geglaubt das es funktioniert doch Christian sagte damals zu mir: „Du wirst die Veränderung spüren“! Ich bin dankbar für die Entwicklung die machen darf. Danke Dir Chris du bist toll! 🙂

 

 

Angelika 48 Heilerziehungspflegerin

Hallo,

Mein Name ist Angelika, ich bin 48 Jahre alt. Ich möchte mich nochmal bei Dir für den bereichernden Lehrgang bedanken.
Ich freue mich schon auf den Reflektionskurs.
Bis dahin.
Killian 19 Auszubildender Erzieher
Ich nahm an einer Fortbildung über humanistische Deeskalation und gewaltfreier Kommunikation bei Christian Schäfer teil und war mehr als voll und ganz zufrieden. Ich empfand es als sehr informativ und hilfreich  Wege zu erlernen um mit Konflikte zu lösen. Der Dozent Christian Schäfer riß uns mit seiner kompetenten und empathischen Art mit. Er war sehr offen allen Teilnehmern gegenüber und beantwortete jede Frage die man Ihm stellte. Auch die Techniken der humanistischen Deeskalation waren für mich sehr angenehm weil man mit diesen Techniken niemanden verletzen sondern nur sein Handeln stoppen kann. Alles in Allem war es eine tolle Fortbildung die ich nur jeden der im sozialen Bereich arbeitet empfehlen kann. Dank Chris für die tolle Fobi hoffentlich kommst Du nach mal zu uns!!! Gruss Killian
Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen